Archive for September, 2009

Kopenhagen: Kohlekraftwerk abgeschalten

Sonntag, September 27th, 2009

In Kopenhagen schafften es etwa 1500 KlimaaktivistInnen es ein Kohlekraftwerk lahmzulegen. In kleineren Gruppen sollten die Polizeiketten vor dem Kraftwerk durchdrungen werden. Das gelang zwar nur wenigen Gruppen, und viele wurden festgenommen, aus Sicherheitsgründen wurde das Kraftwerk aber vorübergehend abgeschalten. Im Dezember findet in Kopenhagen die COP15 statt, wo die Weltelite über die Zukunft des Weltklimas entscheiden will.
Link zum Indyartikel

Manipulative Machenschaften der Atomlobby

Sonntag, September 27th, 2009

Dieser Tage, während der Wahl wird mal wieder der Mythos der Selbstbestimmung des Volkes hochgehalten. Mal abgesehen der Fragen wer denn dieses Volk ist das selbstbestimmen soll, und wieso es (oder Teile dieses konstruierten Volkes) ständig mit Knüppeln auf den Kopf bekommt, oder damit gedroht bekommt, gibt es hier ein nettes Beispiel wie Entscheidungsfinden in einer Demokratie, zustande kommen:

Ein Strategiepapier von E.On in Auftrag gegeben und von der Unternehmensberatung PRGS geschrieben ist irgendwie durch einen blöden Zufall aufgetaucht. Es analysiert aufs genaueste wie eine Stimmung im Lande erzeugt werden soll und wie mit den Parteien umzugehen sei, um nach der Wahl einen Austiegs-austsieg durchführen zu können.

Für die Öffentliche Stimmung werden die Themen Klimafreundlichkeit, Versorgungssicherheit, und die Unabhängigkeit von Russlands Gaß genannt.
Diese Themen sollen mit einer „leisen Kampange“ unter die Leute gebracht werden, da bei „lauten Kampangen“ befürchtet wird, diese könnten eher die Gegner auf den Plan rufen.

Für alle Parteien, außer den Grünen und den Linken, bei denen keine Anknüpfungsmöglichkeiten gesehen werden, wurden Strategien ausgearbeitet wie diese zu beeinflussen sein. Sogar eine U-Boot-Strategie für die SPD wurde ausgearbeitet. Sprich: Einzelne Leute zu „kaufen“ oder beeinflussen die dann die Stimmung in der Partei kippen sollen.

Sicherlich ist dieses Vorgehen kein besonders Skandalöses, sondern eher ein Alltägliches, mit dem Unterschied, dass die Leute nicht so blöd sind interne Strategiepapiere nach außen gelangen zu lassen.
Link zu Spiegel online

Die letzten Bäume fallen in Kelsterbach

Freitag, September 4th, 2009

Nachdem der Wald in Kelsterbach vor wenigen Tagen wiederbesetzt wurde, und dann am nächsten Tag geräumt wurde, haben die Rodungsarbeiten begonnen. Die letzten Bäume, die über diesen Sommer noch standen werden gefällt.
Hier ein Text der Waldbesetzungsseite:

Wie schon geschrieben haben die Rodungsarbeiten für den Bau der Landebahn erneut begonnen. Gestern wurde an 2 Stellen begonnen: am Umspannwerk (nahe Kelsterbach) und beim ehemaligen Widerstandsdorf. (Wer damit was anfangen kann: Belgien ist zum größten Teil platt, da wo mal der Wachposten war auch, sie stehen jetzt vor der Goa-Fläche).
Die Kundgebung der BIs gestern abend war mit ca. 50 Menschen sehr überschaulich.
(mehr …)