Den zweiten Tag infolge nehmen die Bullen hunderte Gefangene, willkürlich, ohne jeden Anhaltspunkt.
Dafür wurde in Dänemark extra eine neue Rechtsgrundlage geschaffen, indem ein neues Gesetz verabschiedet wurde, dass es der Popelzei erlaubt, Menschen auf bloßen Verdacht hin bis zu 24 Stunden in Gewahrsam zu nehmen. Dieses Gesetz öffnet der Willkür und dem absoluten Polizeistaat alle Türen. In der praktischen Anwendung wird dann auch auf einen wirklichen Verdacht verzichtet, und wilkürliche Angriffe auf Teile von Demonstrationszügen erfolgen, als reine Einschüchterung und Machtdemonstration. So wurden gestern auf der Auftaktdemonstration (kritischer Bericht siehe weiter unten) 900 Menschen während der Demonstration gekesselt, gefesselt, mehrere Stunden in gefesselter Stellung im Kessel gefangen gehalten und danach in die Gewahrsam abtransportiert, wo sie heute früh wieder herauskahmen. Von den 900 in Gewahrsam genommenen lagen lediglich bei 3 weitere Verdachtsmomente vor. Diese werden weiter gefangen gehalten.
Auch heute wurden bei einer Demonstration mindestens 200 Menschen auf die gleiche Art und Weiße festgenommen. Augenzeugen berichten, davon dass vor der Polizeistation ständig neue Gefangenentransporter ankommen, Gefangene abliefern um wieder loszufahren und neue Gefangene zu holen.

Hier nimmt die Repression eine neue Dimension an. Das äußern der eigenen Meinung soll per Gesetz unmöglich gemacht werden. Der Popelzei-Einsatzleiter spricht davon, dass er überrascht sei von der hohen Zahl der Gefangenen…

Diese neue Dimension der Repression darf nicht unbeantwortet bleiben. Leistet Widerstand dagegen an allen Orten!
Freiheit für alle Meschen die in Kopenhagen noch Gefangen sind! Freiheit für alle Menschen die weltweit in Knästen sitzen.
Gegen den Klimawandel aktiv zu sein heißt auch gegen alle Autoritäten aktiv zu sein, denn ohne Herrschaft ist der Klimawandel möglich, weil er selber ein Herrschaftsverhältniss ist
Freiheit für alle