Seit Dezember sind in Hamburg Altona Bäume besetzt gegen eine Fernwärmetrasse für das Kohlekraftwerk Moorburg. Der Widerstand richtet sich in erster Linie gegen das Kohlekraftwerk, und außerdem gegen die Rodung der Bäume.

Eine Klage des BUNDs wurde abgelehnt, mit der Begründung es seien zu wenige Bäume. Direkter Widerstand ist nun also wichtiger denn je. Kommt zur Baumbesetzung und unterstützt sie!
Ab Montag ist akute Räumungsgefahr (auch wenn diese auch erst im Februar stattfinden kann) und zu wenige Menschen anwesend. Ab sofort kann gerodet werden.

Kommt vorbei! Platz in den Bäumen, sowie in den Zelten am Boden ist genug!

Nehmt Kontakt auf: Kontakthandy: 015151176823