Seit Dezember sind in HH-Altona bereits Bäume rund um die Uhr besetzt. Bei eisigen Temperaturen harren AktivistInnen dort aus um Vattenfall einen Strich durch die Rechnung zu machen und um gegen die geplante Moorburgtrasse, und damit gegen das geplante Moorburg-Kohlekraftwerk Widerstand zu leisten. Die besetzten Bäume sollen für die Trasse gerodet werden.

Die AktivistInnen brauchen aber dringend Unterstützung. Denn bis spätestens zum 19 Februar wird das Oberverwaltungsgericht über die BUND-Beschwerde entscheiden. Hin oder her würde Vattenfall wahrscheinlich eh Recht bekommen, für sie ist es ab diesem Termin aber legitimer die Bäume zu fällen.

Mehr über die Besetzung zu lesen gibt es hier.

Kommt vorbei! Rettet die Bäume! Verhindert Moorburg! Verhindert alle geplanten Kohlekraftwerke! Smash Vattenfall!