Übersetzt von earthfirst.org.uk

Im Braunkohle-Tagebau Banks Group’s Shotton nahe Cramlington wurden am Morgen des 24. Mai 13 Maschinen sabotiert.
Ein Bagger, zwei Bulldozer und 10 schwere Schürfraupe (heavy earth movers) wurden beschädigt. Es wurde Elektronik und Reifen durchschnitten, Kohlenstaub wurde in den Tank gefüllt und 150 Meter Wasserrohre wurden zerstört und so ein Teil der Mine überflutet.
Der Shotton Tagebau wird von Banks Mining betrieben, und wurde 2008 gestartet. Erwartungsgemäß werden hier 3,4 Millionen Tonnen Kohle abgebaut werden, 2 Millionen Tonnen Schiefer und 750 000 Tonnen Feuerfestton, in einer 8-Jahres-Periode.
Die Aktion wurde durchgeführt von einer autonomen Gruppe, die Widerstand leistet gegen die totale Umweltzerstörung, gegen Klimawandel, zivilisierte Kultur (Anm. des Überstetzers: was ist damit gemeint?) und in Solidarität mit allen Menschen die Widerstand gegen Kohleabbau leisten.